de en es fr ru


The IMO Board met on March 14th to discuss how to react to the Russian aggression in Ukraine identified by the General Assembly of the United Nations. The IMO Board made three decisions (see below). A vote of the IMO Jury will now take place to support or reject these decisions (using our normal remote voting software). The IMO Jury is sovereign, and if the Jury disagrees with the Board, then the Jury's vote will have priority. The IMO Board acted under the Force Majeure clause of General Regulations.

The decisions were (i) to suspend the membership of the IMO Board of the Russian representative (ii) to suspend the IMO membership of Russia and (iii) to allow 6 students from Russia to compete remotely in IMO2022 as private individuals (eligible for certificates, prizes and medals) without national flags or symbols.

These decisions were supported by the IMO Ethics Committee. A more detailed explanation of the reasons for these decisions has been sent to IMO Jury members.

The results of the vote are here.

The IMO Board

Die Internationale Mathematik-Olympiade (IMO) ist die Mathematik-Weltmeisterschaft für Schüler/innen und findet jährlich in einem anderen Land statt. Die erste IMO wurde 1959 in Rumänien mit Teilnehmern aus 7 Ländern abgehalten. Sie hat sich stufenweise zu über 100 Ländern aus allen Kontinenten erweitert. Das IMO Board stellt sicher, dass der Wettbewerb jedes Jahr stattfindet und dass jedes Gastland das Reglement und die Traditionen der IMO berücksichtigt.

Die IMO-⁠Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung der IMO. Die Webseite der Stiftung stellt die IMO nach außen dar und ist eine sehr wertvolle Information nicht nur für Mathematik-⁠Spezialisten, sondern für alle, die mehr über die Internationale Mathematik-⁠Olympiade wissen wollen.

Auf der Internetseite IMO-official werden personenbezogene Daten gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verarbeitet. Sollte ein IMO-Teilnehmer nicht damit einverstanden sein, dass seine personenbezogenen Daten auf dieser Seite veröffentlicht werden (weder sein Name noch ein Foto mit seiner Person), wird er gebeten, dies der IMO-Geschäftsstelle kundzutun. Wir werden seinem Wunsch nach Anonymisierung seiner Daten dann - bona fide - umgehend nachkommen.
Google
Unterstützt von Google